Unsere Einrichtung besteht seit 1982 und bietet für den Raum

Bonn, Lohmar, Bad Honnef, Euskirchen und Rheinbach

Lerntherapien für Kinder und Jugendliche mit Lese- Rechtschreibschwäche an.

Interessenten können sich an unsere Hauptstelle in Bonn wenden. Sie erhalten telefonisch ausführliche Auskunft über unsere Diagnostik, Beratung und Therapie.

Unser Team

Das Institut für Legasthenie- und Lerntherapie / Pädagogisch-psychologische Praxis besteht seit 1982 in Bonn und arbeitet mit Kindern und Jugendlichen, die an Legasthenie leiden. Im Institut werden ca. 200 Kinder und Jugendliche betreut. Unsere Mitarbeiter haben eine universitäre Ausbildung und eine Weiterbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und / oder Lerntherapeuten.

Unser Institut bietet in Bonn eine integrative Therapie an, die ein spezielles auditives Wahrnehmungsprogramm (LARS) zum Erwerb der lautanalytischen Teilleistungen der Schriftsprache und therapeutische Interventionen zum Aufbau kognitiver Strategien, zur Entwicklung sozialer Kompetenzen und zum Abbau psychischer Störungen verbindet.

Ihre Ansprechpartner sind u.a.:

Uwe Findeisen M.A.
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Andrea Hanke, Dipl.-Päd.
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Gisela Melenk M.A. (Kommunikationsforschung und Phonetik)
Dozentin beim Berufsverband der Heilpädagogen (BHP)
Lerntherapeutin FiL (Fachverband für integrative Lerntherapie)

Berufsbezeichnung: Den im ILT Bonn tätigen Psychologischen PsychotherapeutInnen und Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen wurde durch die Bezirksregierung Köln die Approbation erteilt.

Kammerzugehörigkeit: Die in den ILTs tätigen Psychologischen und Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen sind Mitglieder der Psychotherapeutenkammer NRW, Willstätter Str. 10, 40549 Düsseldorf.

Berufsrechtliche Regelungen: Die aktuellen berufsrechtlichen Regelungen sind bei der Psychotherapeutenkammer NRW, Willstätter Str. 10, 40549 Düsseldorf, Tel. 0211/522847-0, Fax 0211/522847-15 einzusehen.