Außerschulische Lerntherapie des Instituts für Legastheniker-Therapie Köln für Kinder und Jugendliche mit ausgeprägten Lese- und Rechtschreibproblemen

Allgemeiner Überblick über die Inhalte der Lerntherapie

Als pädagogisch-psychologische Praxis arbeitet das Institut für Legastheniker-Therapie diagnostisch, beratend und lerntherapeutisch mit Kindern und Jugendlichen, die Entwicklungsverzögerungen im auditiven, visuellen und kognitiven Bereich und Störungen im Lernprozess des Schriftspracherwerbs aufweisen. Funktionale Lern- und Leistungsstörungen lösen bei Kindern und Jugendlichen häufig einen Prozess der Entmutigung bezüglich ihres gesamten Entwicklungsspektrums aus. Nicht selten entwickeln Kinder und Jugendliche Verhaltensprobleme, so dass eine integrative Verknüpfung systematischer Übungen auf der Wahrnehmungs- und kognitiven Ebene sowie pädagogische Interventionen notwendig sind.

Seit Eröffnung des Institutes für Legastheniker-Therapie im Jahre 1985 hat sich die Zahl der Rat und Hilfe suchenden Eltern, die sich an das Institut wenden, stets vermehrt. Viele Eltern haben das Erstangebot des Instituts, sich per umfangreicher Diagnostik und Beratung Gewissheit über Art und Umfang der Schwierigkeiten ihres Kindes geben zu lassen, positiv angenommen.