Handouts von Vorträgen

Vorbemerkung zum Vortrag auf dem pädagogischen Kolloquium der HEBO-Schule im Schuljahr 2017/2018

Legasthenie – „Stolpersteine“ beim Erlernen des Lesens und Schreibens

Die seit Mai 2015 vorliegende SB-Leitlinie LRS (Lese- und Rechtschreibstörung) schafft Klarheit für die Diagnose und Therapie bei Kindern und Jugendlichen, die an Lese- und Rechtschreibproblemen leiden.

Rechtschreib-, Lese- und Intelligenztests sind die diagnostischen Mittel, um objektiv festzustellen, ob eine Lese- und / oder Rechtschreibstörung vorliegt oder nur Rechtschreibschwierigkeiten bestehen. Sie geben zugleich die Lernstufen an, die für die Schüler/innen „Stolpersteine“ beim Erlernen der Rechtschreibstrategien sind.

Diese liegen in den vier Hauptstrategien, die als alphabetische, morphematische, rhythmisch-melodische und grammatische unterschieden werden.

Beim Lesenlernen liegen die „Stolpersteine“ bei der Buchstaben-Laut-Zuordnung, der Dekodierung von Silben und der Wortmelodie sowie der einfachen und differenzierten Sinnentnahme eines Textes.

In dem Vortrag werden detaillierte Hilfen aus der langjährigen Praxiserfahrung vorgestellt, die sich bei einer Lese- Rechtschreibstörung bewährt haben.

Handout als pdf-Datei

Symptom-Fragebogen LRS Handout Stolpersteine beim Lesen- und Schreibenlernen