Lesehilfen

Neue Ergebnisse zur Lesekompetenz

Leseschwierigkeiten entstehen oft durch falsche Gestaltungsformen von Texten. „Textgestaltungsschwäche“ statt „Leseschwäche.“

So wie die Lesetests keine alternativen Druckformen anbieten, so ist auch das alternative Leseangebot in Fibeln kaum vorhanden. Eine Untersuchung hat ergeben, dass Leseanfänger Texte in Silben besser und schneller erlesen, als solche in Normaldruck. Und auch noch in der 3. und 4. Klasse ist der Großdruck für die Kinder leichter zu lesen. Für Kinder, die Lesen lernen, ist es ein extra Stolperstein, wenn in der Klasse für alle die gleichen Textgrößen gelten.

Sollten Sie an einer ausführlicheren Darstellung interessiert sein, so finden Sie eine Veröffentlichung der Untersuchung im Tagungsbericht des Schweizer Verbandes Dyslexie, wo sie im Juli dieses Jahres der wissenschaftlichen Öffentlichkeit erstmals vorgestellt wurde. Den Bericht finden Sie auch weiter unten.

In der Lerntherapie ist dieser Gesichtspunkt schon lange bekannt und wurde systematisch erstmalig in den „Lauttreuen Leseübungen“ genutzt. (vgl. Findeisen, Melenk, Schillo, Lauttreue Leseübungen, Dr. Dieter Winkler Verlag, Bochum 2004, 4. Auflage, https://www.winklerverlag.com/v0586x/index.html )

Weiterhin liegt das Silbenlesebuchs „Till Eulenspiegel und seine frechen Streiche“ mit 100 Seiten vor. Die Seiten können für die Klasse kopiert werden. Die Texte sind in Silbenform und in Normalform gestaltet, so dass die Kinder entsprechend ihrer Fähigkeiten auswählen können. Auch Eltern können diese Texte gut zu Hause einsetzen, da mit diesem Lesebuch die Kinder doppelt motiviert werden: Durch die lustigen Streiche und die leseleichte Gestaltung der Texte. Der Silbenleseordner von F. Findeisen, „Till Eulenspiegels frechen Streiche“ ist im Verlag Dr. Winkler, Bochum, erschienen.

Die lauttreuen Lesehefte von Findeisen / Melenk orientieren sich an Großdruck und der Silbengliederung aller Texte. Das Fördermaterial zur Unterstützung des Leselernprozesses in der 1. Klasse und 2. Klasse, das mit lauttreuen Wörtern geschrieben ist, gibt es in drei Stufen:

  1. Einfache lauttreue Sätze
  2. Kurze Texte und Witze und Rätsel
  3. Kriminalgeschichte mit 10 Kapiteln und zwei Arbeitsheften

Näheres finden Sie auf der Plattform Lernserver.de von Prof. Schönweiss von der Universität Münster. Hier der Link: https://www.lernserver-shop.de/lesebereich-126